Regisseur des eigenen Lebens werden


Wir müssen nicht gleich eine Autobiographie schreiben, um aus der eigenen Lebensgeschichte zu lernen.

Manchmal geraten wir in Sackgassen, stehen an Weggabelungen, sind unzufrieden mit unserem Leben, sind in Umbruchsituationen, erleiden Trennungen, Verluste und Krankheiten. Unerledigtes und Unausgesprochenes, Reue, Schuld- und Rachegefühle belasten uns.

Dann kann ein aufmerksamer Blick zurück weiterhelfen. Zusammenhänge und Sinn, die roten Fäden der Lebensgeschichte werden deutlich. Wir verstehen unsere aktuelle Lebenssituation besser und entwickeln Perspektiven für die Zukunft.

Als einfühlsamer Gesprächspartner kann ich Sie dabei kompetent begleiten. In der Biographieberatung verwende ich Methoden aus der Psychoanalyse, Gestalttherapie und Supervision. Welche biographische Methode Sie auch immer persönlich anspricht, jede bewirkt, sich selbst auf die Spur zu kommen, das eigene Potential zu entfalten und beziehungsfähig leben zu können.

Kurz: es geht darum, Lebenskunst zu entwickeln.