Schreibbegleitung, 2010

Suzana Zinn wurde mitten hineingeboren in den Konflikt zwischen den Kulturen und Religionen als Kind eines muslimischen Vaters und einer serbischen Mutter im ländlichen Kosovo.

Als sie 18-jährig nach Deutschland kommt, spitzt sich dieser Konflikt noch zu, weil sie zwischen alle Fronten gerät und in eine persönliche Krise, die sie fast das Leben kostet.

 

Das Aufschreiben ihrer Geschichte hat ihr geholfen, sich aus dieser Krise zu befreien. Es ist ein sehr persönliches Buch, auch ein Stück Therapie.

Frau Zinn hat weiter geschrieben und betrachtet ihr Leben zwischen den Kulturen heute unter einem stärker gesellschaftlichen Blickwinkel, um das Exemplarische ihrer Lebens-Geschichte in Deutschland zu zeigen.